Jetzt Strompreise vergleichen und sofort bis zu 720 € sparen:

In 3 Schritten zu billigerem Strom

  • PLZ + Verbrauch eingeben
  • Besten Stromtarif auswählen
  • Bequem online wechseln

Stromanbieterwechsel: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Wer den Stromanbieter wechselt, kann bares Geld sparen. Doch für wen ist ein Anbieterwechsel besonders lukrativ? Welche Angaben sind für einen erfolgreichen Wechsel erforderlich? Wie schnell geht der Stromwechsel über die Bühne? Und wie profitiere ich von lukrativen Neukunden- und Wechselboni? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Stromanbieterwechsel!

Wann lohnt sich ein Stromanbieterwechsel?

Haben Sie – beispielsweise nach einem Umzug – weder Stromanbieter noch Stromtarif gewechselt, befinden Sie sich noch im Grundversorgungstarif Ihres örtlichen Stromanbieters. Dies ist deutschlandweit die mit Abstand teuerste Variante, Strom zu beziehen. Entsprechend lukrativ ist in diesem Fall ein Stromanbieterwechsel. Konkret beläuft sich das Sparpotenzial eines Durchschnittshaushalts auf mehrere hundert Euro pro Jahr.

Schritt für Schritt zum neuen Stromanbieter

Der Wechsel des Stromanbieters ist denkbar unkompliziert. Online kann der Wechsel in wenigen Minuten erfolgreich durchgeführt werden. Folgendermaßen gehen Sie vor:

  • 1. Strompreisvergleich: Mit Hilfe des Online-Stromrechners vergleichen Sie die Tarife unterschiedlicher Stromanbieter und ermitteln den für Sie günstigsten Stromtarif.
  • 2. Neuen Stromanbieter auswählen: Entscheiden Sie sich für einen günstigen Stromanbieter und geben Sie die auf dem Stromvertrag geforderten Daten an. Hierzu benötigen Sie Ihren letzten Jahresverbrauch, Ihre Zählernummer, Name und Kundennummer des aktuellen Stromlieferanten und den Namen Ihres Netzbetreibers.
  • 3. Alten Stromanbieter kündigen: Nun können Sie sich entspannt zurücklehnen. Die Kündigung Ihres bisherigen Stromtarifs übernimmt Ihr neuer Anbieter für Sie. Eine Bestätigung Ihrer Kündigung sowie eine Abschlussrechnung bekommen Sie zeitnah zugesandt. Über weitere Schritte informiert Sie der neue Stromanbieter.
  • 4. Zählerstand übermitteln: Zum Abschluss müssen Sie Ihrem neuen Anbieter lediglich noch Ihren aktuellen Zählerstand übermitteln.

Vorlage für ein Kündigungsschreiben

Selbst kündigen sollten Sie nur, wenn Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht, etwa wegen Preiserhöhung, Gebrauch machen oder wenn die ursprüngliche Vertragslaufzeit weniger als zwei Wochen beträgt. Selbstverständlich müssen Sie auch, wie bei allen Verträgen üblich, die Kündigungsfristen beachten. Wenn Ihr Vertrag noch länger läuft, dürfen Sie zwar den Stromanbieterwechsel bereits in Gang setzen, können aber erst zu einem späteren Zeitpunkt von den günstigeren Konditionen profitieren. Für die eigene Kündigung stellen wir Ihnen ein Formular bereit, das Sie lediglich ausfüllen und abschicken müssen:

Welche Daten muss ich bei einem Strompreisvergleich angeben?

Für einen Strompreisvergleich müssen Sie lediglich Ihren jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden sowie Ihre Postleitzahl angeben. Auskunft über Ihren Stromverbrauch erhalten Sie auf der Jahresabrechnung Ihres derzeitigen Anbieters. Im nachfolgenden Video wird anschaulich erklärt, die einfach ein Strompreisvergleich funktioniert.

Wo finde ich meine Zählernummer?

Im Rahmen eines Stromanbieterwechsels werden Sie dazu aufgefordert, Ihre Zählernummer anzugeben. Diese finden Sie in Form eines Aufklebers auf Ihrem Stromzähler.

Wie lange dauert der Wechsel?

Wie schnell ein Stromanbieterwechsel über die Bühne geht, hängt maßgeblich von der Bearbeitungszeit des jeweiligen Stromanbieters ab. In der Regel ist der Wechsel nach zwei bis sechs Wochen abgeschlossen. Selbstverständlich sind in diesem Zusammenhang auch geltende Kündigungsfristen zu beachten. Müssen Sie eine Frist von drei Monaten einhalten, verzögert sich der Anbieterwechsel um die entsprechende Zeitspanne.

Was muss ich beim Stromanbieterwechsel beachten?

Zwar sind für einen Stromanbieterwechsel keine großen Hürden zu meistern. Einige Punkte gilt es dennoch zu beachten. Im Folgenden geben wir Ihnen eine Reihe von Tipps an die Hand, die Sie beim Stromanbieterwechsel im Auge behalten sollten.

  • Strompaket-Tarife sehen die Abnahme einer bestimmten Menge Strom für einen festgelegten Zeitraum vor. Sie sind daher ausschließlich für Kunden geeignet, die Ihren Stromverbrauch sehr gut einschätzen können!
  • Ein guter Stromtarif verzichtet auf Vorkasse und Kautionszahlungen.
  • Die Erstlaufzeit sollte einen Zeitraum von 12 Monaten nicht überschreiten.
  • Eine Strompreisgarantie sollte mindestens für 12 Monate gewährt werden.
  • Die Anschlusslaufzeit beschreibt die Dauer der automatischen Vertragsverlängerung, falls keine Kündigung erfolgt ist. Diese sollte so kurz wie möglich ausfallen. Mit einer Anschlusslaufzeit von einem Monat wahren Verbraucher Ihre Flexibilität.

Wie lange im Voraus kann ich meinen Stromanbieter wechseln?

In der Regel kann der Wechsel des Stromanbieters einige Monate im Voraus erfolgen. Viele Stromversorger erlauben den Vertragsabschluss bis zu sechs Monate vor dem vereinbarten Lieferbeginn. Wichtig: Ob ein Stromanbieterwechsel im Voraus sinnvoll ist, hängt maßgeblich von den Konditionen des jeweiligen Anbieters ab. Beginnt die Preisgarantie nicht mit Lieferbeginn sondern mit Vertragsabschluss, kann ein Wechsel im Voraus mit Nachteilen verbunden sein.

Wie oft kann ich meinen Stromanbieter wechseln?

Sie können Ihren Stromanbieter beliebig oft wechseln. Zu beachten sind lediglich die vertraglich geregelten Mindestlaufzeiten!

Habe ich das Recht auf eine Sonderkündigung nach einer Preiserhöhung?

Unter bestimmten Umständen kann der Stromanbieter vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gewechselt werden. Ein entsprechendes Sonderkündigungsrecht gilt dann, wenn der bisherige Stromanbieter seine Preise erhöht. Aber auch ein Umzug berechtigt in vielen Fällen zu einer Sonderkündigung.

Was muss ich bei meinem Umzug beachten?

Informieren Sie Ihren derzeitigen Stromanbieter (sofern es sich nicht um den Grundversorger handelt) rechtzeitig über Ihre Umzugspläne. Dieser teilt Ihnen mit, ob er Sie auch an Ihrem neuen Wohnort beliefern kann. Ist dies nicht der Fall, kümmern Sie sich am besten bereits vor Ihrem Umzug um einen neuen Stromanbieter. Anderenfalls beziehen Sie Ihren Strom nach dem Umzug automatisch aus dem teuren Grundversorgungstarif. Immerhin: Diesen können Sie jederzeit mit einer Frist von lediglich zwei Wochen kündigen.

Wie finde ich den günstigsten Anbieter?

Den günstigsten Stromanbieter ermitteln Sie unkompliziert über einen Strompreisvergleich. Hierzu können Sie den Stromrechner auf dieser Seite nutzen.

Wann ist man Neukunde?

Viele Stromanbieter werben mit einem attraktiven Neukundenbonus. Unter welchen Bedingungen Verbraucher als Neukunden angesehen werden, hängt von der Definition des Anbieters ab. Bei den meisten Energieversorgern gelten Verbraucher als Neukunden, die sechs Monate vor Vertragsabschluss nicht Kunde des jeweiligen Anbieters waren.

Wann bekomme ich meinen Neukundenbonus?

Der Neukundenbonus wird in der Regel nach dem ersten Belieferungsjahr ausgezahlt. Mitunter wird auch ein Sofortbonus gezahlt, den Sie dann bereits wenige Wochen nach dem Wechsel erhalten.

Wie bekomme ich meine Wechsel-Prämie?

Neben einem lukrativen Neukundenbonus locken einige Stromanbieter mit Wechselprämien. Die Auswahl reicht von Elektrofahrrädern bis hin zu Einkaufsgutscheinen. In Anspruch nehmen können Sie Ihre Prämie in der Regel nach Ablauf der Widerrufspflicht.

Welche Probleme können beim Stromanbieterwechsel auftreten?

Probleme beim Stromanbieterwechsel sind die absolute Ausnahme. In aller Regel erfolgt der gesetzlich geregelte Wechsel reibungslos. Lediglich eine ungewollte Verzögerung beim Anbieterwechsels tritt des Öfteren auf. Häufige Gründe hierfür sind etwa bestehende Kündigungsfristen, fehlende Angaben oder die Übermittlung einer inkorrekten Zählernummer. Darüber hinaus kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass der neue Stromanbieter den Wechsel nicht akzeptiert. Das kann beispielsweise an einem negativen Schufa-Eintrag liegen oder schlicht technische Gründe (etwa der Betrieb einer Nachtspeicherheizung) haben.

Ist Ihr Stromanbieter zu teuer? Machen Sie jetzt den Vergleich!

In 3 Schritten zu billigerem Strom

  • PLZ + Verbrauch eingeben
  • Besten Stromtarif auswählen
  • Bequem online wechseln

Artikel weiterempfehlen: