Jetzt Strompreise vergleichen und sofort bis zu 720 € sparen:

In 3 Schritten zu billigerem Strom

  • PLZ + Verbrauch eingeben
  • Besten Stromtarif auswählen
  • Bequem online wechseln

EEG-Umlage 2017 erneut auf Rekordhoch

18.10.2016 – Die EEG-Umlage wird im Jahr 2017 auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde ansteigen und damit 0,53 Cent teurer – das ist ein neues Rekordhoch. Parallel dazu sind die Einkaufspreise für Strom an der Strombörse gesunken. Bleibt also alles beim alten?

Nun ist es offiziell: Die EEG-Umlage wird im Jahr 2017 nach Angaben der Netzbetreiber erneut deutlich steigen. Mit 6,88 Cent pro Kilowattstunde erhöht sich die EEG-Umlage um 0,53 Cent und markiert damit einen neuen Höchststand. Aufgrund der gesunkenen Beschaffungskosten für Strom an der Strombörse könnten die Preise für die Verbraucher theoretisch in etwa gleich bleiben. Dazu müßten die Stromkonzerne aber den Preisvorteil an ihre Kunden weitergeben.

Grafik: Entwicklung der EEG-Umlage

Der Hintergrund der Umlagen-Erhöhung

Paradoxerweise steigt die EEG-Umlage umso deutlicher, je günstiger die Beschaffungskosten für Strom an den Strombörsen sind. Der Grund hierfür liegt in den zugesagten Einspeisevergütungen für Strom, etwa für Solaranlagenbetreiber oder Betreiber von Windkrafträdern. Der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien spielt hingegen kaum noch eine Rolle, da die aktuellen Einspeisevergütungen für neue Anlagen ohnehin deutlich niedriger ist als bei älteren Anlagen.

Wie wird sich der Strompreis 2017 entwickeln? (Prognose)

Wie bereits erwähnt, könnten die Strompreise theoretisch weitgehend unverändert bleiben, wenn die gesunkenen Beschaffungskosten an die Verbraucher weitergegeben werden. Wahrscheinlicher ist es hingegen, dass viele Energieunternehmen die Chance für eine erneute Preiserhöhung nutzen. Stromkunden raten wir daher, einen Strompreisvergleich durchzuführen.

Wie Sie 2017 trotzdem weniger für Ihren Strom bezahlen

Auch in 2017 wird es wieder große Preisunterschiede bei den einzelnen Stromanbietern und Tarifen geben. Nutzen Sie diesen Umstand und wechseln Sie jetzt zu einem günstigeren Anbieter! Durchschnittlich 340€ pro Jahr lassen sich durch einen Anbieterwechsel sparen – Bedeutend mehr, als die Erhöhung der EEG-Umlage ausmacht.

Hier können Sie die Stromanbieter vergleichen und wechseln

In 3 Schritten zu billigerem Strom

  • PLZ + Verbrauch eingeben
  • Besten Stromtarif auswählen
  • Bequem online wechseln

Siehe auch:

Artikel bewerten:

1 Bewertungen (Ø 5.0 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: